Was für ein Fest! 21.08.2015


Unser Schulfest begann eigentlich schon morgens......

Die Kölner "Argandona Trommelwelt" kam zu uns an die Schule.
Vater Mario und Sohn Cris Argandona hatten über 150 Trommeln im Gepäck!
In unserer Turnhalle fand dann zuerst eine Trommelstunde für die Erst- und Zweitklässler statt. Mario und Cris nahmen die Kinder mit auf eine Trommel- und Liederreise durch die große weite Welt, von Afrika bis Asien, von Amerika bis Australien durchzogen Rhythmen und Klänge das Schulgebäude. Mit großer Ausstrahlung, Charme und Witz gelang es, die Kinder in den Bann zu ziehen, alle machten begeistert mit! Auch die Dritt- und Viertklässler, die nach der Pause an der Reihe waren, tanzten, trommelten und sangen mit Mario und Cris, dass es eine Freude war. Sie probten einen Löwen- und einen Indianertanz, lernten  fast nebenbei Rhythmen und Lieder.



Nachmittags war es dann so weit: wegen des hinreißend schönen Wetters konnte die große Aufführung draußen stattfinden.  Alle anwesenden Kinder, auch Geschwister und Freunde konnten mitmachen, es gab Trommeln genug für alle. Alle Lieder, Tänze und Rhythmen, die die Klassen am Vormittag geübt hatten, wurden von Mario und Cris in ein großes, vielseitiges und spannendes Programm eingebaut. Unter begeistertem Beifall der Eltern trommelten, sangen und tanzten die Kinder, und es gelang den beiden "Cheftrommlern" scheinbar mühelos, die Spannung und Konzentration der Kinder bis zum letzten Ton aufrecht zu erhalten.
Nach der Aufführung konnten sich dann alle in unserem schönen Innenhof stärken. Fleißige Eltern hatten Tische und Bänke aufgebaut und einen Getränkestand und ein Büffet  mit internationalen Köstlichkeiten auf die Beine gestellt. Einen Höhepunkt bildete die Paella (Kommentar eines Kindes: Pa - WAS???), die vor unseren Augen zubereitet wurde und deren Duft sich über den ganzen Schulhof ausbreitete....

 


Glücklich, satt und zufrieden konnten wir unser Fest beschließen.

Ein herzliches Dankeschön sei hier allen gesagt, die so fleißig

organisiert und mitgeholfen haben. Denn so ein schönes Fest

klappt nur mit dem Zauberwort "gemeinsam".